So teilen Sie Fotos, Videos und mehr mit WhatsApp für Android

Mit WhatsApp können Sie Fotos, Videos und mehr an Ihre Kontakte senden!

Texten ist schön. Lesen ist schön. Aber, komm schon, das Zuschauen und Hören macht etwas mehr Spaß (zumindest für die meisten von uns). Mit WhatsApp können Sie den standort senden whatsapp android nutzen, Fotos, Videos, Audio, Orte und Kontakte mit Ihren Kontakten teilen.

Hast du ein tolles Foto von deiner Reise zum Teilen? Tu es! Möchten Sie ein Lied mit einem Freund teilen? Tu es! Noch besser, machen Sie es kostenlos!

  • So senden Sie Fotos mit WhatsApp auf Android
  • So senden Sie Videos mit WhatsApp auf Android
  • So senden Sie Audio mit WhatsApp auf Android
  • So senden Sie Kontakte mit WhatsApp auf Android

So senden Sie Fotos mit WhatsApp auf Android

Es gibt zwei Möglichkeiten, Fotonachrichten mit WhatsApp zu versenden. Wenn Sie gerne im Moment leben und sich nicht darum kümmern, wie Ihr Haar aussieht, können Sie ein Foto machen und es sofort teilen. Wenn Sie gerne durch Ihre Galerie zurückkehren und ein Foto von sich selbst von Ihrer guten Seite finden möchten, können Sie das auch tun!

Wie man mit WhatsApp auf Android ein Foto macht und sendet

Tippen Sie auf die Kamerataste rechts neben dem Nachrichtenfeld.
Tippen Sie auf die blaue Taste, um Ihr Foto aufzunehmen.

Tippen Sie auf Fototaste, Auslöser und Auslöser.
Fügen Sie eine Beschriftung hinzu oder verwenden Sie den Beschnitt und die Drehwerkzeuge, um sie zu personalisieren.

Tippen Sie auf das Häkchen, um Ihr Foto zu senden.

Fügen Sie eine Bildunterschrift hinzu, tippen Sie auf das Häkchen, um sie zu senden.

So senden Sie ein Foto aus Ihrer Galerie in WhatsApp auf Android

Tippen Sie auf die Schaltfläche attach. Es ist die Büroklammer oben rechts auf deinem Bildschirm.
Tippen Sie auf Galerie.

Tap attach, Galerie
Tippen Sie auf die Kategorie, die das Foto enthält, das Sie senden möchten.

Wählen Sie das Foto aus, das Sie senden möchten.

So senden Sie Videos mit WhatsApp auf Android

Das Senden von Videos über WhatsApp ist einfach! Du kannst Videos zum Senden aufnehmen oder Videos aus deiner Galerie holen.

Wie man mit WhatsApp auf Android Videos aufnimmt und sendet

  • Tippen Sie auf die Schaltfläche attach. Es ist die Büroklammer oben links auf deinem Bildschirm.
  • Tippen Sie auf Video. Dadurch wird die Kamera Ihres Telefons geöffnet.
  • Tippen Sie auf die Schaltfläche Aufnahme, um die Aufnahme zu starten. Es ist eine silberne Videokamera.

Tippen Sie auf Anhängen, Video, Aufnahme
Tippen Sie auf Pause, um Ihre Aufnahme zu unterbrechen, wenn Sie es wünschen.

Tippen Sie auf Aufnahme, um sie erneut zu starten.
Tippen Sie auf Stopp, wenn Sie die Aufnahme beendet haben.

Tippen Sie auf Pause, nehmen Sie auf, um erneut zu beginnen, stoppen Sie.
Tippen Sie auf OK, wenn Sie mit Ihrem Video zufrieden sind, oder auf Wiederholen, um es erneut zu versuchen.

whatsapp richtig nutzen

Füge eine Bildunterschrift hinzu, wenn du möchtest.
Tippen Sie auf Senden.

Tippen Sie auf OK, fügen Sie eine Beschriftung hinzu, tippen Sie auf Senden.

So senden Sie Videos aus Ihrer Galerie mit WhatsApp auf Android

Tippen Sie auf die Schaltfläche attach. Es ist die Büroklammer oben rechts auf deinem Bildschirm.
Tippen Sie auf Galerie.
Tippen Sie auf Videos.

Tippen Sie auf Anhängen, Galerie, Videos, etc.
Wählen Sie eine Kategorie aus einer der Kategorien aus.

Tippen Sie auf das Video, das Sie senden möchten.

Eine Kategorie auswählen, auf ein Video tippen

Füge eine Bildunterschrift hinzu, wenn du möchtest.

Tippen Sie auf Senden, um Ihr Video zu senden. Beschreiben Sie das Filmgold, wenn Sie die Stimmung trifft.

Fügen Sie eine Beschriftung hinzu, tippen Sie auf Senden.

Jetzt können Sie nicht nur Fotos von Ihrem Essen teilen, sondern auch Videos senden, damit Ihre Freunde buchstäblich sehen können, wie der Dampf von Ihren Cheeseburger und Pommes frites steigt. Was für eine Zeit, um zu leben.

So senden Sie Audio mit WhatsApp auf Android

WhatsApp ermöglicht es Ihnen, Audiospuren von Ihrem Gerät zu teilen oder alles aufzunehmen, was Sie an einen Ihrer Kontakte senden möchten.

So senden Sie Audio von Tracks auf Ihrem Handy mit WhatsApp auf Android

Tippen Sie auf die Schaltfläche attach.
Tippen Sie auf Audio.

Tippen Sie auf Anhängen, Audio
Tippen Sie auf Musiktitel auswählen.

Tippen Sie auf den Song, den Sie senden möchten.
Tippen Sie auf Senden.

So erstellen Sie Inhaltsverzeichnis-Einträge ohne Seitennummer in Word

Microsoft Word 2010Microsoft Office Word 2003 (Microsoft Word 2010)
Wenn Sie ein Small Business-Kunde sind, finden Sie zusätzliche Fehlerbehebungs- und Lernressourcen auf der Website Support for Small Business.

Zusammenfassung

Dieser Schritt-für-Schritt-Artikel beschreibt, wie Sie Inhaltsverzeichnis-Einträge (TOC) erstellen, die keine Seitennummer enthalten, ohne die Nummerierung für den Rest Ihres Inhaltsverzeichnisses zu beeinflussen.

Dieser Artikel geht davon aus, dass Sie verstehen, wie man ein Inhaltsverzeichnis in Microsoft Word erstellt. Weitere Informationen zum word inhaltsverzeichnis ohne seitenzahl finden Sie auf einer der folgenden Microsoft-Websites, die Sie sicher umfassend informieren werden:

Erstellen Sie ein Inhaltsverzeichnis in Word 2010 und Word 2007.
Erstellen Sie ein Inhaltsverzeichnis in Word 2003 und Word 2002.
Weitere Informationen zum Erstellen eines Inhaltsverzeichnisses finden Sie in den folgenden Artikeln der Microsoft Knowledge Base:
285059 Wie man ein Inhaltsverzeichnis erstellt, indem man Text in Word markiert.
212346 So erstellen Sie ein Inhaltsverzeichnis und einen Index mit Feldcodes in Word

Inhaltsverzeichnis in Word erstellen
Dieses Beispiel zeigt ein Inhaltsverzeichnis von Einträgen, die keine Seitenzahlen enthalten. Mit der folgenden Methode können Sie verhindern, dass Inhaltsverzeichnis-Einträge mit der gleichen Seitenzahl erscheinen.

Baseball…………………………………………………….. 1
Ursprünge und Frühgeschichte
Entwicklung von Baseball-Ligen
Professionelle Baseball-Regierung
Aktuelle Haupt- und Nebenligen……………………………..2
American League………………………………………………..2
National League………………………………………………3

Hinweis

In Word halten Sie die STRG-Taste gedrückt und klicken Sie dann auf einen Eintrag für ein Inhaltsverzeichnis, um zu dieser Seite im Dokument zu gelangen. Dies funktioniert für nummerierte und unnummerierte TOC-Einträge.
So erstellen Sie einen TOC-Eintrag ohne Seitennummer

Word-2010 und Word-2007

Erstellen Sie in Ihrem Dokument ein Inhaltsverzeichnis. Weitere Informationen zum Erstellen eines Inhaltsverzeichnisses finden Sie in der folgenden Artikelnummer, um den Artikel in der Microsoft Knowledge Base anzuzeigen:
285059 Wie man ein Inhaltsverzeichnis erstellt, indem man Text in Word markiert.
Setzen Sie den Cursor an den Anfang des Textes, der ohne Seitennummer im Inhaltsverzeichnis erscheinen soll, und markieren Sie dann den Text.
Klicken Sie in der Gruppe Home auf Kopieren.

Setzen Sie den Cursor an das Ende des Textes, den Sie in Schritt 2 und 3 markiert und kopiert haben.
Klicken Sie auf der Registerkarte Einfügen in der Gruppe Text auf Schnellbauteile und dann auf Feld.

Wählen Sie im Dialogfeld Feld im Feld Feldnamen die Option TC aus.

  • Positionieren Sie den Cursor im Eingabefeld Text unter Feldeigenschaften.
  • Um Ihren kopierten Text in das Texteingabefeld einzufügen, drücken Sie SHIFT+INSERT oder STRG+V.
  • Gehen Sie unter Feldoptionen wie folgt vor:
  • Aktivieren Sie das Kontrollkästchen Gliederungsebene.
  • Geben Sie im Textfeld Outline Level die gewünschte Einrückungsebene für den Text im Inhaltsverzeichnis ein. Wenn Sie beispielsweise möchten, dass der Text als Text der zweiten Stufe angezeigt wird, geben Sie 2 ein.

Hinweis

Wenn Sie das Textfeld Gliederungsebene leer lassen, erscheint der Text linksbündig in Ihrem Inhaltsverzeichnis.
Aktivieren Sie das Kontrollkästchen Seitenzahl unterdrücken.
Klicken Sie auf OK, um das Dialogfeld Feld zu schließen.
Wählen Sie Ihr bestehendes Inhaltsverzeichnis aus.
Klicken Sie auf der Registerkarte Referenzen auf Inhaltsverzeichnis und dann auf Inhaltsverzeichnis einfügen.

Für wen eignet sich das Online-Dating?

Immer mehr Menschen melden sich auf Portalen zum Online-Dating an. Diese Menschen haben erkannt, dass sie vom Online-Dating eigentlich nur profitieren können. Schließlich bedeutet, sich auch im Internet nach einem Partner umzusehen, noch lange nicht, dass man nicht länger auf die klassische Weise einen Partner suchen kann. So kommt man recht bald zu der Erkenntnis, dass das Online-Dating und die klassische Partnersuche ganz ohne einen Konflikt nebeneinander existieren können. Damit ist das wichtigste Argument der Gegner des Online-Datings entkräftet. Denn schließlich hat man beim Online-Dating nichts zu verlieren außer ein wenig Geld, wenn man eine seriöse Plattform wählt, die den Datenschutz ernst nimmt.

Aber wer sind diese Menschen, die das Online-Dating nutzen? Untersuchungen der Mitgliederstrukturen unterschiedlicher Portale haben gezeigt, dass die meisten Mitglieder von Portalen zum Online-Dating zwischen 25 und 55 Jahre alt sind. Es gibt allerdings auch auf den meisten Portalen viele Nutzer, die bereits etwas älter sind. Ebenso kann man auf den richtigen Portalen auch jede Menge Menschen finden, die noch keine 25 Jahre alt sind, auch wenn man sich auf den meisten Portalen erst anmelden darf, wenn man schon volljährig ist. Somit wird von seinem Alter her niemand ausgeschlossen.

Aber es gibt einige Menschen, für die sich das Online-Dating eher anbietet als für andere. www.singleboersen24.com/partnerboersen!

Dazu zählen zum Beispiel schüchterne Menschen. Für sie ist es meist extrem schwierig, jemanden spontan oder auch geplant anzusprechen, den sie attraktiv finden. In dieser Situation sind neben der Schüchternheit auch noch Gefühle im Spiel, die es ihnen nicht unbedingt leichter machen, zu einem Fremden Kontakt aufzunehmen. Aber auch wenn die Kontaktaufnahme von der anderen Person ausgeht, fällt es schüchternen Menschen oft schwer, darauf angemessen zu reagieren, weil sie erst einmal für eine kurze Zeit davon überrumpelt sind.

Ebenfalls profitieren vom Online-Dating ganz besonders alle Menschen, die nur sehr wenig Zeit haben, nach einem Partner zu suchen. Das kann zum Beispiel daran liegen, dass sie für ihren Beruf sehr viel Zeit aufwenden müssen. Natürlich sind aber auch zahlreiche andere Gründe möglich. Den Menschen mit nur wenig Zeit passiert es oft, dass sie nach einem langen Tag zu geschafft sind, um noch einmal das Haus zu verlassen und sich aktiv auf die Suche nach einem neuen Partner zu begeben. Beim Entscheiden, sollten Sie sich auf die Quelle verlassen – entdecken Sie Singlebörsen 24! Stattdessen können sie mit Hilfe des Online-Datings ganz bequem auf der Couch nach einem neuen Partner suchen. Das Online-Dating verschlingt zudem nicht allzu viel Zeit. So ist die Anmeldung in der Regel nach 15 bis 30 Minuten abgeschlossen und auch eine Nachricht lässt sich schnell und unkompliziert schreiben.

Nicht zuletzt profitieren vom Online-Dating Menschen, die spezielle Anforderungen an einen neuen Partner stellen. Diese Anforderungen können ganz unterschiedlich geartet sein. Die meisten Portale zum Online-Dating verfügen über eine Umkreissuche, sodass man gezielt nach Singles in seiner Nähe suchen kann. Aber es gibt auch einige Portale, die sich durch eine spezielle Klientel auszeichnen. Diese kann sich zum Beispiel durch ihr Alter, ihren Beruf, ihren Bildungsgrad oder ihre Hobbys hervorheben. Es gibt auch Portale, die Menschen mit den gleichen sexuellen Vorlieben zusammenbringen.

Wie ist die Mitgliederstruktur bei Parship konkret?

Parship ist eine sehr beliebte Wahl, wenn jemand ein Portal zum Online-Dating sucht. Das liegt zum Beispiel an dem sehr guten Service, den Parship als eine Partnervermittlung seinen Nutzern bietet. Eine solche unterstützt ihre Nutzer aktiv dabei, einen zu ihnen möglichst gut passenden Partner zu finden, indem sie ihren Nutzern qualifizierte Vorschläge macht, wer dafür von den anderen Nutzern in einem bestimmten Umkreis denn in Frage kommen könnte. Außerdem hebt sich Parship noch dadurch von der Konkurrenz ab, dass es sehr vorbildlich auf den Datenschutz achtet. Dies ist auch vom TÜV zertifiziert, was für eine sehr hohe Qualität und Seriosität spricht – Vergleich von www.singlely.net gute Anbieter finden.

Aber mit Sicherheit spielt für die Nutzer bei der Entscheidung für Parship nicht zuletzt die Mitgliederstruktur der Plattform eine Rolle. Die Übersicht von singlely.net kann helfen die richtige Entscheidung zu treffen. Diese hat dem Dienst schließlich auch dazu verholfen, sich noch vor ElitePartner als Marktführer im deutschsprachigen Raum zu etablieren, was die Suche nach einem Partner im Internet angeht.

Die Mitgliederstruktur von Parship weist zunächst einmal die Besonderheit auf, dass Parship das größte Portal zum Online-Dating hierzulande ist. Eine Mitgliederzahl, die sich bei rund 5,2 Millionen bewegt, kann kein anderes Portal zur Zeit übertreffen. Doch alle registrierten Mitglieder bringen jemandem, der einen Partner finden möchte, nichts, solange sie die Seite nicht auch aktiv nutzen. Das tun bei Parship in einer durchschnittlichen Woche ungefähr 750.000 Menschen. Man mag sich nun denken, dass eine Anzahl von 750.000 aktiven Nutzern einer Plattform im Vergleich zu einer Anzahl von 5,2 Millionen registrierten Mitgliedern verschwindend gering erscheint. Aber wenn man sich die harten Fakten ansieht, erkennt man, dass ungefähr jeder siebte Nutzer von Parship sich mindestens einmal in der Woche auf dem Portal einloggt. Und wenn man eine Anzahl von 750.000 aktiven Nutzern mal mit dem vergleicht, was andere Portale an aktiven Nutzern aufbieten können, fällt auch schnell auf, dass Parship die meisten aktiven Nutzer vorweisen kann.

Hinsichtlich der Altersstruktur der Nutzer von Parship springt dem Betrachter zunächst einmal ins Auge, dass fast alle Altersklassen vertreten sind. Nicht volljährige Menschen dürfen Parship nicht nutzen, deshalb fallen sie weg. Aber auch sonst sind junge Menschen eher spärlich vertreten. Nur 6% der Nutzer von Parship sind unter 25 Jahre alt (Singlely). Dafür gibt es umso mehr Nutzer im Alter von 25 bis 54 Jahren. Jeweils 26% der Nutzer von Parship sind zwischen 25 und 34 beziehungsweise zwischen 45 und 54 Jahre alt. Sogar 27% der Nutzer sind zwischen 35 und 44 Jahre alt. Man erkennt also, dass die Zielgruppe der Nutzer von Parship zwischen 25 und 54 alt ist. Aber auch ältere Menschen haben bei Parship eine reelle Chance, einen Partner zu finden. Das lässt sich aus einem Anteil der Menschen über 55 Jahren an den gesamten Nutzern von 15% schließen.

Allerdings ist Parship viel eher für ein anderes Detail seiner Mitgliederstruktur bekannt. Es sind nämlich rund die Hälfte der Nutzer von Parship Akademiker. Mehr dazu unter: singlely.net – Die Dating Testsieger in einer Liste. Die andere Hälfte der Nutzer entstammt dafür allen möglichen Gesellschaftsschichten. Parship zeigt sich hier sehr inklusiv – man muss nicht fürchten, unter Umständen nicht ins Profil zu passen.

 

Welche ausgefallenen Portale zum Online-Dating gibt es?

Jeder, der sich mit dem Online-Dating etwas beschäftigt hat, kennt die etablierten Portale und vielleicht auch ein paar nicht ganz so bekannte. Diese lassen sich leicht kategorisieren und arbeiten zum Teil auch sehr ähnlich. Es gibt aber gerade in letzter Zeit auch viele Portale, die nicht mit den bekannten Portalen zu vergleichen sind. Diese bringen häufig ein wenig Spaß in die Partnersuche. Einige basieren aber auch auf wirklich guten Ideen und haben daher das Potenzial, ihren Nutzern tatsächlich zu glücklichen Beziehungen zu verhelfen. Hier sollen ein paar Apps vorgestellt werden, die sich von den bekannten Portalen zum Online-Dating deutlich abheben.

Eine dieser neuartigen Apps zum Online-Dating heißt „Candidate“. Sie erinnert in ihrem Konzept ein wenig an die TV-Sendung „Herzblatt“, bei der Singles hinter einer Trennwand saßen und Fragen beantworten mussten. Candidate funktioniert da ganz ähnlich. Es gibt Fragen, auf die fünf Personen antworten. Die Antwort, die dem Fragensteller am besten gefällt, bedenkt er mit einem Like. Dann erst sieht er das Gesicht der Person, die diese Antwort geschrieben hat. Wenn die Person dem Fragensteller optisch gefällt, kann er ihr eine Nachricht schicken. Auf diese Weise entscheiden erst einmal Humor und bzw. oder Intellekt darüber, ob man mit jemandem Kontakt aufnimmt. Außerdem macht die Suche nach einem Partner mit diesem Spiel, als das man es fast schon betrachten kann, auch wirklich Spaß. Man wird also leicht etwas gelöster und ärgert sich nicht so sehr, wenn man einmal eine Abfuhr bekommen sollte. Aber vor allem der Aspekt, was über die Kontaktaufnahme entscheidet, macht Candidate zu einem Vorbild für viele andere Portale.

model-1246488_960_720

Eine weitere relativ neue App zum Online-Dating, über die auch schon viel geschrieben worden ist, heißt „Hater“. In dieser App werden den Nutzern Themen vorgelegt, die sie dann bewerten müssen, je nachdem, wie sehr sie sie mögen. Dazu gibt es die vier Möglichkeiten „Liebe“, „Mag ich“, „Mag ich nicht“ und „Hass“ zur Auswahl. Auf diese Weise klickt man sich durch die verschiedenen Themen, von denen es quasi unendlich viele gibt, und bekommt nach einiger Zeit Vorschläge gemacht, welche anderen Nutzer gut zu einem passen könnten. Das Besondere ist hier aber – wie es der Name schon verrät -, dass zwei Menschen einander nicht dann vorgeschlagen werden, wenn sie die gleichen Vorlieben haben, sondern wenn ihre Abneigungen sich gleichen. So hat man auch gleich ein interessantes Gesprächsthema im Chat.

Ein drittes neuartiges Portal zum Online-Dating nennt sich „Happn“. Diese App muss, damit sie richtig funktioniert, auf den eigenen Standort zugreifen können. Auf Basis dessen wird dann eine Timeline erstellt. Mit Hilfe dieser kann man erfahren, welche anderen Singles, die Happn nutzen, am Tag an einem vorbeigelaufen sind. So kann man auch dann noch Kontakt zu einer hübschen Begegnung aufnehmen, wenn man zu der Zeit die Chance verpasst hat, sie anzusprechen. Wenn beide Nutzer auf der Timeline füreinander das Herz-Symbol gedrückt haben, können sie miteinander chatten. Allerdings ist es bei Happn fraglich, ob man unbedingt möchte, dass das Internet zu jeder Zeit weiß, wo man sich aufhält.

Wie sollte man eine Plattform zum Online-Dating auswählen?

Es gibt mittlerweile unzählige Plattformen zum Online-Dating. Das hängt auch und vor allem damit zusammen, dass sich immer mehr Menschen für das Online-Dating interessieren. Diese Menschen unterscheiden sich logischerweise alle. Das bedingt auch, dass sie alle unterschiedliche Partner möchten, mit denen sie dann unterschiedliche Beziehungen führen. Darauf richten sich die Portale zum Online-Dating ein. Diese wissen sehr genau, dass sich unterschiedliche Menschen unterschiedliche Beziehungen wünschen. Daher spezialisieren sie sich auf unterschiedliche Arten von Beziehungen. Manche Portale spezialisieren sich sogar auf eine bestimmte Klientel. Aber längst nicht alle Portale zum Online-Dating sind für jeden eine gute Wahl. Es gibt sogar einige, die eigentlich für niemanden eine gute Wahl sind.

Aus diesem Grund sollte man vorher gut bedenken, für welches Portal man sich entscheidet. Diesem Entscheidungsprozess muss allerdings sogar noch einige Bedenkzeit vorangehen. Denn ebenso muss man erst herausfinden, ob man denn überhaupt einen Partner über das Internet finden möchte. Und dazu muss man wissen, ob man einen neuen Partner möchte.

Damit sollte man sich zuerst beschäftigen. Man muss für sich selbst herausfinden, ob man zur Zeit einen Partner möchte. Wenn man diese Frage mit Ja beantworten kann, kommt man zu der Frage, ob man denn einen neuen Partner möchte. Es kann zum Beispiel sein, dass man noch nicht vollends über seinen vorherigen Partner hinweg ist. Das merkt man vor allem daran, wie viel und oft man noch an diese Person denkt. Nur wer wirklich einen neuen Partner möchte, kann sich wirklich sinnvoll mit dem Online-Dating beschäftigen. Das ist aber auch nur dann der Fall, wenn er dem Internet an sich traut. Wer dem Online-Dating gegenüber negativ eingestellt ist, vernichtet selbst schon unbewusst seine Chancen, auf diese Weise einen neuen Partner zu finden.

Erst wenn man all diese Fragen geklärt hat, kann man sich wirklich nach einem konkreten Portal zum Online-Dating umsehen. Dieses muss selbstverständlich zu einem selbst passen. Das hängt vor allem von der Ausrichtung eines Portals ab. So zielt die Mehrzahl der Portale darauf ab, ihren Nutzern langfristige Beziehungen zu vermitteln. Ebenso ist es aber auch möglich, dass man ein Portal findet, welches seinen Nutzern miteinander erotische Abenteuer ermöglichen will. Außerdem kann es sein, dass ein Portal in dieser Hinsicht keine Festlegungen getroffen hat und sich eher als ein Ort zur Begegnung für die unterschiedlichsten Menschen sieht. Aber die Portale unterscheiden sich noch weiter. Manche unterstützen ihre Nutzer zum Beispiel eher aktiv bei der Partnersuche als andere. Zudem haben manche Portale eine bestimmte Klientel, der sie zum Liebesglück verhelfen wollen.

Wenn man erst in diesem Dschungel an Möglichkeiten eine Plattform gefunden hat, die einem persönlich zusagt, muss man diese noch etwas genauer unter die Lupe nehmen. Hier sind vor allen Dingen die Anstrengungen der Portale zum Datenschutz und ihre Vertragsgestaltung relevant. So ist es sehr wichtig, zu erfahren, wie die Modalitäten zur Kündigung bei einem Portal geregelt sind. Ebenfalls von Bedeutung ist der Preis, den eine Plattform für ihre Dienste berechnet. Schließlich möchte man die Liebe finden, ohne dabei pleite zu gehen.